Blog

Blog_Airbagy v kombinézách PSí_Logo Tech-Air_ALPINESTARS.png

PSí Moto MOTORRAD-AIRBAG IN PSI-KOMBIS

25. 06. 2018

Eine tolle Nachricht für diejenigen, die unsere Entwicklung der Kombis mit dem eingebauten Airbag-System verfolgt haben. Am 29.5.2018 hat die Gesellschaft PSí HUBÍK s.r.o. einen Kontrakt mit der italienischen Gesellschaft ALPINESTARS unterschrieben und damit hat sie die Zugänglichkeit der Kombi mit Airbag für die breite Öffentlichkeit erreicht.

Blog_ohlednuti za dakarem_uvodni foto.jpg

PSí Moto RÜCKBLICK AUF DAKAR

24. 04. 2018

Die Motorradbekleidung-Sets für die Dakar-Rallye stellen wir seit 2000 her. Der Wegbereiter war der Ivo Kaštan, der die ganzen neun Saisons nur die Motorradbekleidung von PSí angezogen hat. Was bringt diese Fahrer zu uns? Das erfahren Sie auf folgenden Zeilen.

Blog_racing astaroth_uvod.jpg

PSí Moto STORY DER EINEN RACING ASTAROTH-KOMBI

21. 03. 2018

Hinter jedem Model in der PSí HUBÍK Kollektion versteckt sich eine Story. Das ist auch der Fall der Kombi für den Rennring, die den Namen RACING ASTAROTH trägt. Warum ist sie so einzigartig? Das erfahren Sie im folgenden Artikel.

DUCATI Coventry UK (3).JPG

PSí Moto GEDRUCKTE OVERALLS - DESIGN UND SICHERHEIT GLEICHZEITIG

16. 02. 2017

Was nennen wir bei PSí "gedruckter Overall"?
Es handelt sich um Overalls, wo das Design direkt ins Leder gedruckt bzw. gepresst wird. Der Overall wird also nicht  aus vielen selbstständigen farbigen Teilen, Aufschriften und Logos ausgeschnitten und zusammengenäht. 

Libor2016.png

PSí Moto DIE GESCHICHTE DER MARKE PSÍ HUBÍK

14. 11. 2016
PSí HUBÍK? Die Marke, die heutzutage von Motorradfahrern der ganzen Welt getragen wird, entstand aus der Idee von Ing. Libor Hubík. Wer kann also zu PSí mehr sagen als der Gründer und Besitzer selbst. Was hat Libor alles durchgemacht und was hat ihn zur Gründung von PSí geführt? Wir haben ihn ausgefragt, um festzustellen, wie alles begann!
blog-kombinezy-zavodniku-11.jpg

PSí Moto UNENTBEHRLICHER BESTANDTEIL DER KOMBI SIND PROTEKTOREN

19. 11. 2014

Die Grundfunktion der Protektoren ist es, den Stoß an den bedeutenden Stellen, meistens also im Bereich der Gelenke, so viel wie möglich zu dämpfen. Die maximalen Werte der Übertragung der Stoßenergie für die Standardanwendung bestimmt die Norm EN 1621.

blog-kombinezy-zavodniku-9.jpg

PSí Moto WIE WIRD ALLES VERBUNDEN: NÄHTE UND FÄDEN

12. 11. 2014

Für elastische und gleichzeitig ausreichend feste Verbindungen werden am häufigsten Polyesterfäden verwendet, die im Zug ca. 5 kg halten können. Zusätzlich dazu müssen die Verbindungen über ausreichende Widerstandsfähigkeit gegen alle die Stoffe verfügen, die bei den Motorrädern vorkommen, wie Benzin, Wasserlösungen und verschiedene Lösungsmittel. Zu den nächsten Bedingungen gehört auch gute Widerstandsfähigkeit gegen Schimmelangriff oder ausreichend lange Lebensdauer.

blog-kombinezy-zavodniku-13.jpg

PSí Moto KOMBIS - MATERIALIEN: LEDER, KEVLAR, KERAMIK

05. 11. 2014

Das Grundmaterial für die Rennkombis war seit Jahrzenten und ist immer noch das echte Leder. Das meistbenutze Leder (gegerbtes, bearbeitetes Leder) ist das Rindleder, die sog. „Narbenseite“. Es ist das  meistzugängliche Material von hoher Qualität und dank den modernen Bearbeitungsmethoden verfügt es auch über hohe Festigkeit und tolle Widerstandsfähigkeit gegen Durchscheuern.

blog-kombinezy-zavodniku-6.jpg

PSí Moto KONSTRUKTION DER KOMBI: SCHUTZ, KOMFORT, GEWICHT, AERODYNAMIK

29. 10. 2014

Die Grundanforderung an die Konstruktion der Rennkombi ist es, den maximalen Fahrerschutz bei Erhalt des Komforts, der die Bewegung auf dem Motorrad nicht beschränken soll, zu erreichen. Diese zwei auf den ersten Blick sehr gegensätzlichen Anforderungen helfen dabei, die modernsten Materialien und sophistizierte Durchführungen der einzelnen Partien erfolgreich zu lösen.