1/ Wie viel kostet die maßgeschneiderte Motorradbekleidung? Wie hoch ist der Zuschlag für die Übergröße? Wie viel kostet das fachliche Nehmen der Maße an der Verkaufsstelle?

Für das Maßschneidern werden zu dem Endpreis der Konfektion 10 % beim Lederprodukt und  15 % beim Textilprodukt dazugerechnet*.

*Eine Ausnahme bildet die Motorrad-Kevlar-Jeanshose, bei deren die Preise für die Konfektion sowie für das Maßschneidern festgelegt sind. Nach den aktuellen Preisen können Sie sich mittels der E-Mail psi@psi.eu oder an den Verkaufsstellen.

Für die Übergröße wird nichts zugezahlt und auch das Nehmen der Maße an der Verkaufsstelle erfolgt kostenlos!

2/ Falls man sich die maßgeschneiderte Motorradbekleidung vereinbaren will, muss man sich im Voraus einen Termin ausmachen? Wird an den Verkaufsstellen Deutsch oder Englisch gesprochen?

Sie müssen sich keinen Termin im Voraus ausmachen. Nur in dem Falle, dass Sie  Ausländer sind und kein Tschechisch sprechen, ist es besser, den Termin des Besuchs im Voraus zu vereinbaren, so dass das deutschsprachige oder englischsprachige Personal bestimmt anwesend ist.

Kontaktdaten für die Verkaufsstelle Plzeň (Pilsen): plzen@psi.eu, tel.: +420 378 322 966

Kontaktdaten für die Verkaufsstelle Tlumačov: export@psi.eu, tel.: +420 577 929 723

3/ Wie viel Zeit nimmt die Vereinbarung der maßgeschneiderten Motorradbekleidung  in Anspruch und wie ist der Verlauf?

Für die Vereinbarung reservieren Sie sich mindestens 1 Stunde Zeit (manchmal auch länger). Zuerst wählen wir den meist geeigneten Typ der Motorradbekleidung für Ihren Fahrstil aus. Falls es möglich ist, wird auch die normale Konfektion anprobiert.  Wir besprechen es, was Ihnen passt und was sich bei der maßgeschneiderten Motorradbekleidung ändern wird. Wir entwerfen das Design im Computerprogramm, Sie wählen die Farbe nach dem Musterbuch aus. Es werden auch die gesamten Details und die Möglichkeiten der Ausstattung besprochen. Wie nehmen Ihnen die Maße und fotografieren Ihre Figur, damit der Konstrukteur des Schnittes die benötigten Informationen gewinnt.  Wir übernehmen von Ihnen den finanziellen Vorschuss und das war’s (selbstverständlich trinken Sie dabei einen Kaffee oder Tee, je nach Bedarf :-)).

4/ Wie hoch ist der Vorschuss für die maßgeschneiderte Motorradbekleidung?  

Der Vorschuss für eine Kombi beträgt in der Regel 10.000 Kč oder 400 €. Für eine Jacke oder Hose dann 5.000,- Kč oder 200 €. Sie können bei uns entweder bar in Tschechischen Kronen sowie in Euro, mit Karte oder per Banküberweisung bezahlen.  

5/ Wie lange dauert das eigentliche Nähen der maßgeschneiderten Motorradbekleidung?

Der Liefertermin der fertigen Bekleidung ist von der Jahreszeit abhängig. Die kürzeste Lieferzeit lässt sich in folgenden Monaten erwarten: Oktober, November, Dezember (ca. 6-8 Wochen). Nach dem neuen Jahr werden die Termine ganz deutlich verlängert, manchmal bis auf das Zweifache. Nach dem aktuellen Termin erkundigen Sie sich bitte an den Verkaufsstellen.  

6/ Ist es nötig die maßgeschneiderte Motorradbekleidung im Laufe der Herstellung  anzuprobieren? 

Nein, die Bekleidung wird nicht mehr probiert. Nachdem Ihnen die Maße genommen wurden, erhalten Sie dann das bereits fertige finale Produkt.

7/ Wie verläuft die Übernahme der maßgeschneiderten Kombi? Ist es auch möglich, die Kombi per Post schicken zu lassen?

Ja, das fertige Produkt können wir auf Ihre Adresse zusenden lassen, obwohl wir im Rahmen der Tschechischen Republik und der Nachbarländer eher die persönliche Abholung  an unseren Produktions-Verkaufsstelen empfehlen. Warum? Sie wird anprobiert und beurteilt, ob alles richtig passt.

8/ Was passiert in dem Falle, dass Ihnen die maßgeschneiderte Kombi bei der Übernahme nicht passt?  

Falls Sie die Kombi persönlich an der Produktions-Verkaufsstelle abholen, wird der Verkäufer die benötigten Änderungen sofort in ein spezielles Formular für die Produktion aufzeichnen und die Kombi kommt noch einmal in den Produktionsbetrieb zur Überarbeitung zurück. Diese Änderungen werden in der Regel innerhalb von 2 Wochen durchgeführt. Falls Sie die Kombi per Post bekommen und es ist für Sie nicht möglich uns persönlich zu besuchen, kontaktieren Sie bitte Ihren Verkäufer per E-Mail oder telefonisch – der teilt Ihnen die beste Vorgehensweise mit.

9/ Bieten Sie irgendwelche Winter-oder Frühjahrrabatte?  

Nein. Die Preise sind immer für das jeweilige Kalenderjahr festgelegt. Falls es zu einer Änderung in der Kollektion kommt, kann es dann auch zum Ausverkauf der Lagerbestände der gegebenen Modelreihe kommen.  

10/ In welchem Format benötigen Sie die Logos, die ich auf meiner Motorradbekleidung haben möchte?

Idealerweise als Linien, CDR-, EPS- oder AI-Datei. Sie können uns die Bilder auch  per E-Mail schicken und wir teilen Ihnen mit, ob das Format passt.

11/ Ist es möglich, die Motorradbekleidung später enger oder weiter zu machen?  

Ja, dank dem eigenen Produktionsbetrieb in der Tschechischen Republik kann man diese Änderungen sicherstellen. Alle Schnitte sowie Unterlagen zu den Produkten werden archiviert. Bei der nächsten Notwendigkeit etwas zu ändern, werden diese Daten nachgesucht und bearbeitet bzw. geändert. Zum Beispiel bei Beschädigung der Kombi durch Sturz lassen sich die betroffenen Teile dem Archiv entnehmen, diese neu herstellen und einfach austauschen.  

12/ Gibt es bei Ihnen auch maßgeschneiderte Handschuhe?

Die Handschuhe lassen wir uns bis jetzt bei anderen Lieferanten nähen. Für die Zukunft erwägen wir auch unsere eigene Produktion.

13/ Stellen Sie auch maßgeschneiderte Motorrad-Jeans her?

Ja, maßgeschneiderte Kevlar-Jeans werden bei uns auch hergestellt. In diese Jeans lassen sich Hüft-und Knieprotektoren einlegen.  

14/ Werden bei Ihnen auch Kombis mit Airbag hergestellt? Oder eventuell – lässt sich ein Airbag in eine fertige Kombi einnähen?  

Ja, wir stellen auch Kombis mit Airbag her, bis jetzt aber nur für die Rennfahrer, die  an den Weltmeisterschaften oder an TT teilnehmen. Wir verwenden das D-air-System von dem italienischen Hersteller Dainese, der heutzutage hinsichtlich des Fahrerschutzes der Beste in der Welt ist. Sobald wir die Geschäftslizenz von der Firma Dainese für breite Verwendung gewinnen, werden wir auch diese Dienstleistung den allen Motorradfahrern anbieten.

Die Kombi muss konstruktionsmäßig so hergestellt werden, dass sich der Airbag einlegen lässt. Das D-air kann man also nicht in so eine Kombi einlegen, die dafür nicht gedacht und nicht vorbereitet ist.   

15/ Welche Protektoren von welchem Hersteller verwenden Sie?

Primär verwenden wir das eigene PSI®-System des Doppelschutzes, das in der kombinierten Platzierung von zwei Protektoren-Typen an den beim Sturz meist bedrohten Partien besteht. Es betrifft die Schultern und Ellbogen, dabei handelt es sich um das Twin-Ferrite-System Protection (T.F.S. Protection). Die inneren Protektoren sind ergonomisch geformte Sandwich-Pressteile aus speziellem Kunststoff und die äußeren, die sog."Ferrite" – Schalen bestehen aus hochfestem Stahl. Diese Technologie wurde von einer ganzen Reihe professioneller Fahrer getestet (z.B.:.Karel Abraham, MotoGP) und der Zweck von diesem System wurde bestätigt – und zwar möglichst viel die Stoßenergie absorbieren, die Stoß-Intensität auf größere Fläche verteilen und damit das Verletzungsrisiko des Fahrers reduzieren.

Der nächste Vorteil von dem T.F.S. Protection-System ist die Reduktion der Beschädigung der Kombi beim Sturz. Die Reparatur besteht dann öfters in bloßem Austausch von diesem Außen-Protektor, was für die Kunden ökonomisch sehr günstig ist.

Die PSI®-Protektoren werden überall dort verwendet, wo man großen Wert auf Sicherheit legt (Motokombis, Off-Road-Textilbekleidung). Wo die Kunden mehr Komfort bevorzugen (Reise-Sets), verwenden wir die Sas-Tec®-Protektoren aus viskos-elastischem Schaum von einem deutschen Hersteller.

Die Stellen, wo man Biegsamkeit, Bewegungsfreiheit verlangt und wo sich keine festen Kunststoff-Protektoren einlegen lassen (Hüftgelenke, Arme, Schlüsselbeine, Brustkorb und Steißbein), werden durch den speziellen Schaum Viscofoam® von einem deutschen Hersteller verstärkt.

Weiter zeichnen sich die PSI Produkte durch spezielle Verstärkung des Sitzteiles und durch Sicherheitsnähte aus.  

16/ Welches Leder verwenden Sie und in welcher Qualität?

Wir verwenden Leder von einem renommierten italienischen Leder-Lieferanten mit langjähriger Tradition, der sich vor allem auf die Bearbeitung  von Leder für Verwendung bei Motorradbekleidung spezialisiert. Die Oberfläche wird wasserdicht gemacht, das Material wird vor allem auf Widerstandsfähigkeit gegen Durchscheuern, auf Zugfestigkeit, Widerstandsfähigkeit gegen Zerreißen und auf Farbtonbeständigkeit getestet.

Für die Kombis und bestimmte Jacken und Hosen wird Rindleder der Dicke 1,2 - 1,4 mm verwendet.

Bei den Leichtkombis wird das Känguruleder der Dicke 0,9 - 1,1 mm verwendet.

Bei manchen Modellen, vor allem für die Damen, verwenden wir speziell weichgemachtes Rindleder Soft der Dicke 1,0 - 1,2 mm.

Für die Kollektion „Stadt“ oder Stil "Cafe Racer" wird das Kalbleder der Dicke  0,7-1,0 mm verwendet.

17/ Ist das Innenfutter in den Kombis herausnehmbar?

Das herausnehmbare Innenfutter gibt es nur bei den einteiligen Kombis. Bei den zweiteiligen Kombis ist es fest eingenäht.

18/ Welche Stretch-Materialien verwenden Sie und für welche Kombiteile können diese gewählt werden?

Bei den Kombis wird der Strech-Kevlarstoff Keprotec von dem schweizerischen Hersteller Schoeller® verwendet. Es handelt sich um ein durch Aramidfasern  verstärktes elastisches Gewebe mit hoher Widerstandsfähigkeit gegen Zerreißen und Durchscheuern, das die Beweglichkeit von bestimmten Partien und die Luftdurchlässigkeit erhöht. Es wird in die Ärmel, in den Schritt und in die Wadenpartien platziert. Es wird in folgenden Farben angeboten: schwarz, rot und blau.

19/ Gibt es eine Variante der Kombi aus Känguru-oder Rindleder? Lässt sich dieses zusammen kombinieren?  

Ja, Sie können eine Kombi voll aus Rindleder oder voll aus Känguruleder wählen. Die Kombination Känguruleder/Rindleder stellt keine Ausnahme dar – da wird das Känguruleder für die Vorderteile am Körper und einen Teil der Ärmel verwendet, wo mehr Komfort und Weichheit für das "sich Zusammenwickeln auf dem Motorrad" benötigt wird, andere Teile bestehen dann aus Rindleder.

20/ Ist es möglich, einen individuellen Geschenkgutschein für eine maßgeschneiderte Kombi auszustellen, so dass der Beschenkte nicht den Preis der Kombi erfährt?  

Ja, es ist möglich. Der Verkäufer bereitet einen individuellen grafischen Entwurf Ihres Gutscheins nach Ihrem Wunsch vor. Nach der Abstimmung wird dieser ausgedruckt, mit Firmenstempel und Unterschrift versehen und dann wird der Gutschein laminiert. Der Preis muss nicht angeführt werden und die Zahlung kann so realisiert werden, dass der Beschenkte die Summe nicht erfährt. Diesen Gutschein können Sie in dem Geschäft verlangen, wo dann der Beschenkte seinen Auftrag vereinbaren wird >>https://www.psihubik.cz/kontakt/.

21/ Wo befindet sich Ihr Produktionsbetrieb und kann man den Betrieb besuchen?  

Unser Produktionsbetrieb befindet sich in der Tschechischen Republik, in Mähren. Ja, nach der Absprache mit dem Verkäufer können Sie durch unsere Produktion durchgeführt werden. Die Exkursionen verlaufen an den Arbeitstagen im Zeitraum von 9:00 bis 13:00 Uhr.