RÜCKBLICK AUF DAKAR

Blog_ohlednuti za dakarem_uvodni foto.jpg

Die Motorradbekleidung-Sets für die Dakar-Rallye stellen wir seit 2000 her. Der Wegbereiter war der Ivo Kaštan, der die ganzen neun Saisons nur die Motorradbekleidung von PSí angezogen hat. Was bringt diese Fahrer zu uns? Das erfahren Sie auf folgenden Zeilen.

Dank dem eigenen Produktionsbetrieb, wo wir uns seit 1990 auf Motorradbekleidung spezialisieren, werden wir von einer ganzen Reihe der Kunden aufgesucht, die "etwas Spezielles" brauchen und glauben, dass wir ihre Anforderungen erfüllen. So ist es auch bei den Dakar-Fahrern – ihre Anforderungen sind hoch. Das ganze Rennen spielt sich unter den schwierigsten Klimabedingungen und im maximal anstrengenden Terrain ab. Genau so wichtig wie Technik, Team und physische Kondition, ist für sie auch die Sicherheit und der Komfort davon, was sie anhaben.

 David Pabiška

Zu den wichtigsten Anforderungen zählen maximale Beweglichkeit, Luftigkeit, Schutz gegen Wüstensand, Einfachheit beim Anziehen und Verwenden. Weiter auch noch eingebaute Trinkblase oder Kragen-Vorbereitung für den Halswirbelprotektor sog. Leatt Brace. In der nicht letzten Reihe auch individuelles Design und das Maßschneidern. 

Milan Engel

Olga Roučková

Jeder Fahrer hat oft seine individuellen Wünsche, die er gerade aufgrund der eigenen Erfahrungen in Rallye gewonnen hat. Ihre Ideen werden dann auch bei den anderen realisiert. Zum Beispiel die Tasche für die Zeitkarte hat David Pabiška ausgedacht, der darüber sagt: "Ganz toll ist die Tasche für die Zeitkarte mit runden Öffnungen, wo ich sie bei der CP-Durchfahrt (control passage) nicht mehr herausziehen muss und den Stempel bekomme ich direkt auf die Karte gerade durch diese runden Öffnungen. Es geht so schnell, dass ich nicht mal meine Beine von den Fußrasten auf den Boden runternehmen muss :-)".

Jan Veselý

Die Jacke sowie die Hose sind für die extremen Unterschiede der klimatischen Bedingungen konstruiert. Die Fahrer bewegen sich bei den Temperaturen gegen Null bis über 40 Grad Celsius. Deshalb muss die Entlüftung sehr gut gemacht werden. Bei extrem niedrigen Temperaturen braucht man auch noch die obere Schicht in Form von unseren Überzügen, die über einen großen Vorteil verfügen – sie "atmen", aber können auch vor Kälte und Feuchtigkeit schützen.  

 >> ÜBERZÜGE GEGEN KÄLTE UND REGEN  

Das Auftragsdesign ist für diese Art der Wettbewerbe notwendig. Man kann sagen, dass man mehr Zeit bei der Vorbereitung der Graphik verbringt als bei dem eigentlichen Nähen :-). Jedes Team muss klar identifizierbar sein, hat sein Design, Farben und Sponsor-Logos. Motorräder, Quads, Autos, Kleidung.. alles passt zusammen. Für die Sicherheit der Fahrer ist wirklich das maßgeschneiderte Motorradbekleidung-Set sehr wichtig. Auch wenn sie großen Bewegungskomfort brauchen, darf die Kleidung nicht rumfliegen. Deshalb nutzen wir in der PSí HUBÍK – Kollektion das Keprotec-Material maximal aus, den sog. Kevlar-Stretch vom renommierten schweizerischen Hersteller Schoeller®, der am Körper sehr gut anliegt, die Bewegung aber nicht einschränkt und dazu noch luftdurchlässig ist.

Jacopo CeruttiAuch wenn die Dakar Rallye ein Traum von vielen Männern und in der letzten Zeit auch von vielen Frauen ist, nicht jeder kommt dazu. Trotzdem werden abenteuerliche Reisen von immer mehr Motorradfahrern unternommen und  zu jeder Fahrt gehört auch die richtige Motorradbekleidung, die wir für Sie seit fast 30 Jahren herstellen.

Das Modell, das von den Erkenntnissen der Rallye-Rennfahrer ausgeht, ist die Jacke TAURUS mit der Hose ERIDANUS. Wir können auch alles maßschneidern und das in den Farben, die Sie sich wünschen. Denken Sie daran, dass auch die Textil-Motorradbekleidung sehr gut passen muss, um Sie schützen zu können.